AT | KS | Krems | Schmidhütte – voestalpine Hütte Krems

Zum in Krems bestehenden voestalpine-Werk gibt es einen exzellenten Fachartikel von Gerhard Stadler [1], der in Folge exzerpiert wiedergegeben wird:

Die Standortfestlegung Krems für ein neues Feinblechwalzwerk mit Oberflächenvergütung erfolgte bereits im August 1938. Nach administrativen Schwierigkeiten wurden in der Kremser Au durch belgische, französische und niederländische Kriegsgefangene umfangreiche Rodungs- und Planierungsarbeiten unter der anleitung von Pionieren durchgeführt, bevor mit der Werksmontage am 04.01.1940 begonnen werden konnte. Im Herbst 1941 wurde das Walzwerk der Schmidhütte in Betrieb geommen. Schwerpunkt der Erzeugung waren Spezialbleche.

Im März 1943 wurde das Stahlwerk des mittlerweile als Schmidhütte Krems, Schmid&Co KG firmierenden Unternehmens mit der Betriebnahme eines 50t-Martinofens eröffnet. Der Vollbetrieb wurde am 04.04.1943 aufgenommen.

Vom 17.06.-24.07.1946 erfolgte durch die sowjetische Besatzungsmacht der Abtransport von Maschinen und Materialien im Wert von ehemals RM 10.000.000. Das Werk wurde in dern ersten zehn Nachkriegsjahren als USIA-Betrieb geführt und 1963 als Hütte Krems Ges.m.b.H. der VÖEST als Tochterunternehmen eingegliedert. 1981 wurde das Unternehmen in Voest-Alpine Krems GesmbH umbenannt, 1990 wurde der Firmenname abermals auf Voest-Alpine Krems Finaltechnik GesmbH geändert.

Heute teilt sich das Unternehmen organisatorisch in ein Profil- und Rohrwerk sowie eine Finaltechniksparte, die Mastenbau und Fertigung von Produkten für die Straßensicherheit u.a. erzeugt [1].

[1] STADLER, Gerhard A.: Das industrielle Erbe Niederösterreichs. Geschichte – Technik – Architektur. Wien: Böhlau 2006, 413-415

4 Responses to AT | KS | Krems | Schmidhütte – voestalpine Hütte Krems

  1. Dr. Berthold Wolfgang sagt:

    Mein Vater hatte etwa 1986 das Buch über die Geschichte der Hütte Krems – ehemals Schmidhütte nach jahrelanger mühevoller Arbeit fertiggestellt. Das Buch wurde auch in einer
    Kleinauflage gedruckt und wurde im Werk verkauft. Ich habe gottseidank noch einige Exemplare. Offenbar hatte Herr Gerhard Stadler das Glück das Buch gelesen gelesen zu haben.

    • riess erwin sagt:

      sehr geehrter herr berthold wolfgang!

      ich bin in krems-lerchenfald aufgewachsen, ein werks-kind. seit 1994 freier schriftsteller, möchte ich meinen fünften roman über die schmidhütte und die voest schreiben. das buch ihres vaters wäre für dieses vorhaben sehr hilfreich. können sie mir sagen, wie ich an das buch herankomme?

      für ihre antwort dankend verbleibe ich mit freundlichen grüßen!

      dr. erwin riess, e.riess@a1.net, 0664 100 1754
      (otto müller verlag, salzburg)

  2. Pingback: AT | LN | Hieflau | ÖAMG-Hochofen, 1931 | Schlote in Österreich und International

  3. Pingback: AT | BM | Eisenwerke Neuberg an der Mürz, 1926 | Schlote in Österreich und International

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s