1030 Wien | Niemetz Schwedenbomben

Traditionsreiche Süßwarenfabrik in der Aspangstraße 27, 1030 Wien. Allein der Schriftzug ist wert, als hochwertiges Industriedesign angesehen zu werden. Der in die Gebäudeflucht integrierte Schlot ist ebenfalls außergewöhnlich. Fotos MM 2009.

Link zu Niemetz.

schlot_map (bei Google Maps)

Advertisements

5 Responses to 1030 Wien | Niemetz Schwedenbomben

  1. Sehr geehrte Damen und Herrn!

    Wir (3 Personen Haushalt) sind Niemetz Schwedenbombenfans, aber was uns diesmal passiert ist muß ich euch schreiben. Hatte Besuch aus Frankreich die ich auch zu Nietzbombenfans gemacht habe und ich 6 Packungen gekauft habe, Ablaufdatum 30.07.2010 alle Bomben waren eingetrocknet und schmeckten nicht mehr so wie immer. Leider sind mir mit großer Enttäuschung 5 Packungen übriggeblieben, die ich nun in die Torte gab.

    Werde mir das nächste mal überlegen ob ich noch mal so viele Packungen kaufe. Mit großer En ttäuschung Fam. Huschka

    Unsere Adresse:1230 Wien

    • ich says:

      solche leute kenn ich.
      kaufen sich das kilo weise lassen es zu hause eine zeit lang liegen. und dann heißts die firmen produzieren einen scheiss.

      ihr macht mich krank!!!!

  2. renate mahringer says:

    Es paßiert mir heute zum zweiten Mal,daß ich FALSCHE SCHWEDENBOMBEN einkaufe-
    gleiche Verpackung,gleiches Aussehen-aber NICHT GUT.
    Schwedenbomben von GUSCHELBAUER-das ist Irreführung des SCHWEDENBOMBENFANS-
    Darf der das eigentlich????

    freundlichen gruß
    R.Mahringr

  3. vinyl79 says:

    Niemetz muss absiedeln!
    http://wien.orf.at/news/stories/2561967/

    Zitat orf.at, 05.12.2012
    „Der Süßwarenhersteller Niemetz muss sein Firmengelände in Wien-Landstraße verkaufen und sich einen neuen Standort suchen und erhält einen Überbrückungskredit. Auf dem bisherigen Firmengelände sollen Wohnungen entstehen.

    „Wir sind mit Niemetz schnell und unkompliziert zu einer Lösung gekommen und konnten dem Unternehmen so aus einer Notlage helfen“, sagte der Vorstand von Wienwert Immobilien, Nikos Bakir. Gleichzeitg habe er die Möglichkeit, zu einem späteren Zeitpunkt attraktive Wohnungen in verkehrsgünstiger Lage zu errichten.
    95 Wohnungen statt Süßigkeiten

    Die am Montag unterzeichneten Verträge sehen nämlich vor, dass Niemetz noch drei Jahre auf dem alten Standort Süßigkeiten wie etwa Schwedenbomben produzieren kann. Zudem wurde dem in wirtschaftliche Turbulenzen geratenen Unternehmen noch ein Überbrückungskredit gewährt.

    Wienwert Immobilien und der Bauträger SÜBA wollen auf dem am Rennweg in Wien-Landstraße gelegenen Gelände 95 Wohnungen errichten. Geplant seien drei Baueinheiten mit begrünten Innenhöfen, wobei sowohl Vorsorgewohnungen als auch Eigentumswohnungen entstehen sollen.

    Seit 120 Jahren in Wien

    Seit mehr als 120 Jahren produziert Niemetz in Wien Süßwaren. Phasenweise bekamen die Mitarbeiter ihren Lohn wegen der finanziellen Probleme des Unternehmens nur wöchentlich ausgezahlt. Immer wieder hatte die Firma betont, dass kein Verkauf an einen internationalen Mitbewerber oder das Absiedeln vom Standort in Wien-Landstraße in Frage kämen […]

    Zitat Ende

  4. Chrims says:

    Die Fabrikanlage wurde vor einiger Zeit komplett abgebrochen und ist somit nur mehr Geschichte …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s